• Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Gemeinde Frauenkappelen
  • Adresse
  • Telefon
  • Mail
  • oeffnungszeiten

Informationen aus dem Gemeinderat

08.04.2014

Sitzung vom 03. April 2014

Erneuerung Belag Allwetter-Sportplatz Mehrzweckanlage Zälgli

Der rote Allwetter-Sportplatz ist 10 Jahre alt und zeigt an gewissen Stellen deutliche Abnützungserscheinungen. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, den Platz zu sanieren. Für die anstehenden Arbeiten genehmigt er einen Kredit in der Höhe von CHF 65'000 (inkl. MWST).

Wasserversorgung; Unterhaltsarbeiten am Leitungsnetz

Per 1. Januar 2007 hat die Gemeinde Frauenkappelen die sogenannten Primäranlagen wie Transportleitungen, Quellfassung, Pumpwerk und Wasserturm der Wasserverbund Region Bern AG (WVRB AG) verkauft. Seither ist die Wasserlieferung durch die WVRB AG sichergestellt.
Die Wasserverteilung auf dem Gemeindegebiet geschieht nach wie vor durch die Wasserversorgung Frauenkappelen. Die dazu nötigen Wasserleitungen, Schieber und Hydranten, also das sogenannte Sekundärsystem, sind in unserem Eigentum und auch durch uns zu unterhalten.

Die WVRB AG hat inzwischen die Verbindung zu Mühleberg realisiert und ins Versorgungsnetz eingebunden. Verschiedene Bauarbeiten waren dazu auch auf unserem Gemeindegebiet nötig. Mit der Inbetriebnahme der Wasser-Transportleitung zum Reservoir Stockeren bei Allenlüften (Mühleberg) profitiert Frauenkappelen nun von einer unabhängigen Zweiteinspeisung. Dies bedeutet, dass die Versorgungssicherheit für uns deutlich verbessert wurde.

Folgende Erneuerungen an unserem Leitungsnetz wurden im Zuge der Bauarbeiten der WVRB AG gleichzeitig vorgenommen:
- Schnittstellen in Form von T-Stücken und Verbindungselementen zum Primärsystem.
- Schieber und Hydranten im Bereich der Schnittstellen.
- Vorbereitung für eine künftige Erschliessung des Weilers Jaggisbach.
- Zwei zusätzliche Hydranten für einen wesentlich verbesserten Löschschutz im Gebiet Längägerte.
- Ausserbetriebnahme von zwei Hydranten, welche für den Löschschutz nicht mehr relevant sind.

Der Gemeinderat genehmigt einen Kredit in der Höhe von CHF 70'000 (inkl. MWST) zur Finanzierung dieser Erneuerungsarbeiten.